×
×

„6-Seen-Wedau“

Im Duisburger Süden - auf dem südlichen Areal der brachliegenden Bahnfläche - entsteht mit „6-Seen-Wedau“ eines der größten Stadtentwicklungsprojekte in Nordrhein-Westfalen. Auf ca. 60 Hektar soll ein regional bedeutsames Wohngebiet mit rund 3000 Wohneinheiten wachsen. Eine hohe Lebensqualität, verbunden mit infrastrukturellen Angeboten, Bildungs- und Betreuungseinrichtungen und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in direkter Wasserlage prägt den neu entstehenden Stadtteil, welcher ein breites Spektrum von qualitätsvollen Wohnformen und -typen im Eigentums- und Mietsegment bieten wird.

 

Es wird ein neuer Stadtteil entstehen, der nicht nur Wohnen umfassen, sondern auch das Versorgungsdefizit im Süden Duisburgs austarieren soll. Es entstehen neben einem großen Nahversorgungszentrum südlich der Wedauer Brücke eine neue Grundschule und zwei Kindertagesstätten, zudem ist die Reaktivierung der Bahnverbindung zwischen dem Duisburger Süden über Ratingen nach Düsseldorf geplant.

Die Stadt Duisburg hat die Planungshoheit und die GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH ist die Bauherrin für die Erschließung und die großangelegten Freianlagen auf dem Gelände im Duisburger Süden.

Im März 2015 wurde von den Projektträgern die Konsensvereinbarung zur Entwicklung der Flächen unterzeichnet. Im Juni 2016 folgte der Beschluss des Rates der Stadt Duisburg zur städtebaulichen Rahmenplanung als Grundlage der Bauleitplanung. Die Vorbereitungen für die Erlangung des Baurechts für das Projekt „6-Seen-Wedau“ sind in vollem Gange: Im Sommer 2019 wurde der Entwurf für den Bebauungsplan zum zweiten Mal öffentlich ausgelegt, ein Satzungsbeschluss wird voraussichtlich Ende 2019 vorliegen. Die Vermarktung der Flächen an Investoren wird in 15 Losen erfolgen und voraussichtlich im Jahr 2028 abgeschlossen sein.

 

Der Rahmenplan für die südliche Fläche der „6-Seen-Wedau“ sieht fünf Wohnquartiere mit unterschiedlichen gestalterischen Schwerpunkten vor, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten. Zudem sind im nördlichen Teil des Viertels Einzelhandel in einem Nahversorgungszentrum sowie die Errichtung einer Schule und zwei Kindertagesstätten vorgesehen. Durch die Erhaltung von denkmalgeschützten Elementen des ehemaligen Rangierbahnhofs, wie beispielsweise Stellwerk und Ziegelwasserturm, wird auf der Fläche von 6-Seen-Wedau auf attraktive Weise die Geschichte des Standorts mit der zukunftsweisenden Funktion verbunden, die „6-Seen-Wedau“ in der Stadtentwicklung Duisburgs übernehmen soll.

In einem mit insgesamt 157.000 Euro dotierten Wettbewerb hatten die GEBAG und DB-Immobilien nach dem besten Freiflächen-Entwurf für die Gestaltung der Außenräume gesucht. Die Jury kürte die Entwürfe vom Berliner Büro Atelier Loidl zum Wettbewerbssieger.  

Kontakt

Thomas Küppers
GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH

Tel.: +49 203 6004-142

thomas.kueppers@gebag.de

Real Estate Facts

(pdf 1.1 MB)

Download

Standortdaten

(pdf 1.0 MB)

Download