Monika Hiß ist das neue Gesicht bei der Business Metropole Ruhr. Die Düsseldorferin hat Geographie in Münster und Bonn studiert, erste Berufserfahrungen bei der Wirtschaftsförderung Viersen gesammelt und unterstützt nun das Team der BMR. Ihr Themenschwerpunkt: Umweltwirtschaft und Ressourceneffizienz.

Keine Grenzen im Kopf
Was verschlägt eine Rheinländerin ins Ruhrgebiet? „Ich finde die Metropole Ruhr als regionalen Raum absolut spannend“, betont die 27-Jährige. „Mich interessiert die Frage, wie sich Menschen mit ihrer Region, in der sie leben und arbeiten, identifizieren.“ Außerdem bin ich in der Nachbarstadt von Duisburg groß geworden – ich hatte also schon immer eine Nähe zum Ruhrgebiet.“

Offen für neue Begegnungen
Umweltthemen sind für die Humangeographin ein wesentlicher Baustein, wenn es darum geht, Konzepte für die nachhaltige Nutzung in unseren Städten zu entwickeln. Im Projekt „Ressourceneffiziente Gewerbegebiete“ macht sie sich dafür stark. Während ihr Fokus beruflich regional ausgerichtet ist, ist Monika Hiß privat gerne international unterwegs. Ihr großer Traum. Die ganze Welt bereisen. Die Voraussetzungen dafür hat sie zumindest sprachlich geschaffen. Die Projektmanagerin spricht fließend italienisch, spanisch, französisch, englisch und ein wenig norwegisch …

 

 

NEWSLETTER-NAVIGATION

< Vorheriger ArtikelZurück zum Newsletter