Sieben Städte in sieben Stunden. Das war unser Angebot auf der Investoren-Tour Ruhr. Gemeinsam mit unseren kommunalen Partnern haben wir der Immobilienwirtschaft drei Wochen nach der Expo Real spannende Projekte in der Metropole Ruhr präsentiert.

Nächster Halt: Potenzial. Projekte in Bochum, Duisburg, Gelsenkirchen, Hagen, Herne, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen standen auf der Investoren-Tour Ruhr als Haltepunkte auf dem Programm. Für die Investoren haben wir gemeinsam mit der Stony Real Estate Capital aus Herne sowie den Kommunen und lokalen Wirtschaftsförderungen zwei Touren ausgearbeitet. Die Busse haben sich dann parallel zueinander auf den Weg durch die Region aufgemacht.

Die Tour A mit Fokus auf universitätsnahe Ansiedlungen führte die Investoren auf den Gesundheitscampus in Bochum, die Areale Wedau Nord und Sechs Seen Wedau in Duisburg und zu den Potenzialflächen rund um die Hochschule Ruhr West in Mülheim an der Ruhr. Auf Tour B konnten sich die Teilnehmer von Projekten zu den Themen Gewerbe und Wohnen überzeugen. Dazu zählten: BusinessPark.O in Oberhausen, Stadtquartier Graf Bismarck in Gelsenkirchen, der Dienstleistungspark Schloss-Campus Herne sowie die Varta-Insel und Westside in Hagen. Damit jeder Teilnehmer die Chance bekam, jedes Projekt kennenzulernen – und umgekehrt, haben wir am Vorabend der Tour einen Matchingabend mit kommunalen Spitzenvertretern und den Investoren organisiert.

Diese Mischung kam an: „Die Investorentour war ein gelungener Mix aus Netzwerken mit Entscheidern und Vorstellung sowie Besichtigung konkreter Potenzialflächen im Ruhrgebiet! Die Veranstaltung ist ein Muss für alle, die in der Metropolregion investieren möchten und für alle die ggf. (schon) auf der Suche nach Revitalisierungsflächen sind“, sagte Raphael Theißen, Expansionsleiter von Brownfield24.