‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier
Rasmus C. Beck, Vorsitzender der Geschäftsführung BMR

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Welt verändert sich rasant, neue Technologien und ihre schnelle Anwendung sind dabei enge Taktgeber. Auch für das Ruhrgebiet gilt es, neue Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, denn wir müssen bei der Transformation zu Smart Cities noch mehr Tempo aufnehmen.

Seit vergangener Woche verbindet unsere neue Innovation Bridge China das Ruhrgebiet mit Technologie-Hotspots in China. Wir wollen Türen öffnen und Chancen ergreifen. Unser Innovation Scouting zeigt Potenziale in Shenzhen, Peking oder Shanghai und knüpft Kontakte zu Start-ups und Innovationstreibern. Eine Methode, die sich in Israel bewährt hat.

Und auch von unseren nächsten Nachbarn können wir vieles lernen. Die Gesundheitsbranche digitalisiert sich in den Niederlanden und macht neue Prozesse in der ambulanten und stationären Versorgung nötig.

Nähe und Austausch sind zentrale Impulsgeber für Innovation. Das gilt zwischen den großen Metropolen der Welt, aber auch vor Ort. Im digitalen Zeitalter bleiben räumliche, technologische und soziale Nähe wichtige Wettbewerbsfaktoren. Deshalb ist die ehemalige Opel-Fläche in Bochum eines der besten Beispiele für erfolgreiche, zukunftsgewandte Flächenentwicklung in Deutschland. Große, zusammenhängende Gewerbeflächen mit urbanen Qualitäten sind für Ansiedlungen notwendiger als je zuvor.

Das Ruhrgebiet muss auch in Zukunft mehr Wachstum generieren als andere Standorte. Nur so gelingt der Lückenschluss. Dafür brauchen wir neue Konzepte, Mut und Tempo. Packen wir es an in 2020!

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre und frohe Festtage!

Herzliche Grüße
Ihr

Rasmus C. Beck
Vorsitzender der Geschäftsführung
Business Metropole Ruhr GmbH


Von der Idee bis zur Gründung

Im Dezember geht das neue Worldfactory Start-up Center der Ruhr-Universität Bochum an den Start. Anja Sommerfeld, IT-Pionierin und Director Sales DACH azeti GmbH, unterstützt Gründer*innen mit ihrer Expertise und erläutert im Interview, worauf es in der Praxis ankommt.

Weiterlesen...

victor haze

Clusterentwicklung in der Gesundheitswirtschaft

Victor Haze ist Innovation Manager im Cluster Netzwerk Health Valley Netherlands. Wir haben mit ihm über die Clusterentwicklung in der Gesundheitswirtschaft gesprochen und darüber, was die Niederlande und das Ruhrgebiet voneinander lernen können.

Weiterlesen...

Building Innovation Bridges

Brücken bauen, um Erfahrungen zu sammeln und Zusammenarbeit zu fördern: Nach dem Vorbild der Innovation Bridge Israel hat die BMR im Dezember in Shenzhen den Kooperationsvertrag mit der der AHK Greater China unterzeichnet und die Innovation Bridge China eröffnet.

Weiterlesen...

Warum das Ruhrgebiet Flächen braucht

Gewerbeflächen für regionales Wachstum werden dringend gebraucht. Das Ruhrgebiet muss dafür gemeinsam nach vorne gehen, denn Flächenentwicklung ist kein „Single-Player-Game“. Ein Impuls der BMR.

Weiterlesen...

Veranstaltungen und Projekte

KI made in Metropole Ruhr

Künstliche Intelligenz ist einer der stärksten Treiber des digitalen Wandels. Am 22. Januar 2020 geht es in der LPS Lern- und Forschungsfabrik in Bochum um spannende Anwendungsfelder von Künstlicher Intelligenz in der Industrie.

E-world energy & water

Die E-world energy & water ist der Branchentreffpunkt der europäischen Energiewirtschaft. Als Informationsplattform für die Energiebranche versammeln sich vom 11.-13. Februar internationale Entscheider in Essen. Auch das Greentech.Ruhr ist mit einem eigenen Stand vor Ort.

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Business Metropole Ruhr GmbH
Am Thyssenhaus 1-3
45128 Essen

Tel.: 0201 / 63 24 88 - 0
info@business.ruhr
business.ruhr