‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier
Rasmus C. Beck, Vorsitzender der Geschäftsführung BMR

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Ruhrgebiet hat sich eine neue wirtschaftliche Basis erarbeitet - und trotzdem schneidet es bei Rankings oft weniger dynamisch als andere Regionen ab. Wir müssen weiter aufholen, sind aber auf dem Sprung nach vorne. Aktuelle Daten der NRW.Bank zeigen dies. Die Wirtschaft des Ruhrgebiets ist demnach zuletzt stärker gewachsen als im Landesdurchschnitt. Besonders stark war die Industrie.

Wirtschaftliches Wachstum ist für unsere Aufholjagd ganz entscheidend. Dafür braucht es besondere Anstrengungen in der Region, zielgenaue Unterstützung vom Land und faire Voraussetzungen vom Bund. Das Land NRW hat sich mit der Ruhrkonferenz auf den Weg gemacht. 74 Projektideen haben sich herauskristallisiert. Nun gilt es, mit der Umsetzung der Projekte auch schnell vorwärts zu kommen. Es muss zudem gelingen, den begonnenen Dialog-Prozess auf Dauer zu verstetigen und mit gemeinsamen Zielen zu hinterlegen.

Wirtschaftswachstum generiert sich in Zukunft aus vielen Faktoren: Die allermeisten liegen in der Region selbst. Der Rohstoff war einst die Kohle; in Zukunft ist es Wissen. Die 22 Hochschulen sind der Wissenskern des Ruhrgebiets. Aus der Mischung mit Start-ups. Mittelstand und Konzernen entsteht Innovation.

Das Ruhrgebiet ist heute eine echte Chancenregion, wie sie in diesem Newsletter lesen können. Aber Chancen müssen genutzt werden. Die Zeit dafür ist günstig – aber nicht unendlich. Das haben wir auch in einem Beitrag für den
Wirtschaftsblog von Unternehmer NRW aus unserer Sicht auf den Punkt gebracht.

Herzliche Grüße
Ihr

Rasmus C. Beck
Vorsitzender der Geschäftsführung
Business Metropole Ruhr GmbH


Chris Rameckers

Die Zukunft im Pflegeheim wird digitaler

"Digitale Produkte und Dienstleistungen bestimmmen den Trend in der Gesundheitsbranche", davon ist Chris Rameckers, Geschäftsführer bei Qwiek, überzeugt. Die niederländische Ideenschmiede hat im Ruhrgebiet ein deutsches Tochterunternehmen gegründet und ist Partner des Fraunhofer-inHaus-Zentrums in Duisburg.

Weiterlesen...

Ruhr-Israel Cyber Activator gestartet

Das Internationales Accelerator–Programm matcht Studierende aus dem Bereich IT-Security mit Unternehmen aus der Metropole Ruhr. Gemeinsam sollen Lösungen für sichere, digitale Geschäftsmodelle entwickelt werden. Jetzt bewerben!

Weiterlesen...

Kraftwerksflächen neu nutzen

Einmalige Chance für das Ruhrgebiet: Die BMR ist vom Land NRW beauftragt worden, gemeinsam mit den Kommunen neue Nutzungskonzepte für die bisherigen Standorte der Kohlekraftwerke im Ruhrgebiet zu entwickeln.

Weiterlesen...

Chancenregion Ruhrgebiet braucht Wachstumskurs

Das Ruhrgebiet ist auf dem Sprung und arbeitet an der wirtschaftlichen Aufholjagd. Um weiter Erfolg zu haben, braucht einen klaren Wachstumskurs.

Weiterlesen...

Veranstaltungen und Projekte

REGIONALE KOOPERATION IN DER FLÄCHENENTWICKLUNG

Die BMR lädt am 21.11.2019 zu einer Veranstaltung ein, um über mögliche Modelle und Chancen einer regionalen Zusammenarbeit bei der Flächenentwicklung zu diskutieren.Vorgestellt werden Standpunkte der regionalen Politik sowie Anwendungsbeispiele.

FÖRDERSCOUT ROADSHOW

Das Projekt Förderscout lädt kleine und mittlere Unternehmen im Rahmen einer Roadshow nach Duisburg (19.11.), Hamm (27.11.) und Hattingen (04.12.) ein. Jede Veranstaltung bietet einen Einblick in Förder- und Unterstützungsmaßnahmen für die regionale Wirtschaft.

(R)UHRZEIT ZUKUNFT

Progressive Strategien für die Wirtschaftsmetropole von morgen: Die Friedrich Ebert Stiftung entwirft am 18.11. im Jahrhunderthaus in Bochum mit Akteur*innen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik eine Zukunftsvision für das Ruhrgebiet.

SUMMIT UMWELTWIRTSCHAFT.NRW

Branchenübergreifender Dialog: Beim Summit in der Messe Essen vom 10. bis 11.12. steht die Zukunft der Umweltwirtschaft im Fokus. Rund 400 Teilnehmer*innen werden für die Interaktionen erwartet. Das Netzwerk Greentech präsentiert sich ebenfalls vor Ort.

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Business Metropole Ruhr GmbH
Am Thyssenhaus 1-3
45128 Essen

Tel.: 0201 / 63 24 88 - 0
info@business.ruhr
business.ruhr