×
×

Daten & Fakten

Leitmarkt Digitale Kommunikation

Mit 55.533 Beschäftigten (3,2 % an der Gesamtbeschäftigung) ist der Leitmarkt Digitale Kommunikation weiterhin das kleinste Segment in der Metropole Ruhr. Allerdings wirkt sich die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung auf nahezu alle Lebens- und Arbeitsbereichen aus und steigert die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen des Leitmarktes Digitale Kommunikation.

Neue digitale technische Entwicklungen, insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK), spiegeln diesen Trend wider. Durch innovative Entwicklungen können auch Verknüpfungen mit anderen Leitmärkten entstehen, wie dem Leitmarkt Mobilität.

So sind flexible und attraktive Bedienformen im öffentlichen Verkehr vielfach auf gut ausgebaute und innovative Informations- und Kommunikationstechnologien, beispielsweise zu Standorten von Nutzern und Fahrzeugen, angewiesen. Vor diesem Hintergrund sind im Leitmarkt die Beschäftigungszahlen im Jahr 2018 noch einmal deutlich gestiegen (+6,5 %; +3.383 Beschäftigte). Damit liegt die Metropole Ruhr über den Vergleichswerten für die Landes- und Bundesebene (+5,5 % bzw.+6,0 %).

Im Detail

Leitmarkt Digitale Kommunikation

55.533 (+6,5%)

Sozialversicherungspflichtige Beschäftige

6.427 (+2,4%)

Unternehmen

7,85 Mrd. € (+17,0%)

Umsatz

Die größten Teilmärkte der Digitalen Kommunikation sind, gemessen am Anteil der Beschäftigten des Leitmarktes, die Datenverarbeitungsdienstleistungen und Software (60,0 %) und die benachbarten Dienstleistungen rund um Handel, Reparatur und Infrastrukturen (26,2 %). Regionale Spezialisierungen bestehen insbesondere in Dortmund, Essen und Bochum. Ein Beschäftigungsaufbau erfolgte im Jahr 2018 vor allem im Kernbereich der Datenverarbeitungsdienstleistungen und Software (+2.133; +6,8 %) und den benachbarten Dienstleistungen (+1487; +11,4 %)

Auch in der Unternehmens- und Umsatzentwicklung kann Leitmarkt Digitale Kommunikation wieder eine positive Entwicklung verbuchen. Die Zahl der Unternehmen stieg um +2,4 % auf 6.427. Der Großteil der neuen Unternehmen entfiel dabei auf die benachbarten Dienstleistungen der digitalen Wirtschaft (Handel, Reparatur, Infrastrukturen) (+101 %). Die größten Umsatzgewinne vollzogen sich ebenfalls in den benachbarten Dienstleistungen (+29,2 %). Wesentlicher Treiber hierbei ist der Ausbau von Kabelinfrastrukturen im Zuge des Digitalisierungsausbaus. Insgesamt stieg der Umsatz des Leitmarktes Digitale Kommunikation somit auf 7,85 Mrd. (+17,0 %) an.

Ihr Kontakt zu uns!

Kontakt

Benjamin Legrand
Pressesprecher

Tel.: +49 201 632488-24
Fax: +49 201 632488-99

legrand@business.ruhr

Kontakt

Antje Felchner
Projektmanagerin | Onlinekommunikation

Tel.: +49 201 632488-15
Fax: +49 201 632488-99

felchner@business.ruhr

Zu den anderen Leitmärkten