×
×

Gelsenkirchen – Schalker Verein

Unweit des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs liegt der derzeit größte Gewerbe- und Industriepark der Stadt: das 100 Hektar große Areal des ehemaligen Hüttenwerkes Schalker Verein. Wo über Jahrzehnte Stahl erzeugt und weiterverarbeitet wurde, entstehen nun neue Quartiere mit Platz für Industrie, Gewerbe und Wohnungen. Das Entwicklungsgebiet teilt sich auf in einen westlichen Bereich (Gewerbepark Schalker Verein) und in einen östlichen Bereich (Industriepark Schalker Verein). Für den Westteil des Entwicklungsareals sieht der Bebauungsplan 13 ha Grundstücksflächen mit Größen zwischen 1.000 und 35.000 qm für gewerbliche Nutzungen, drei ha Mischgebietsflächen u.a. für mehrgeschossige Bauten sowie zwei ha Wohnbaufläche vor.

Eine Teilfläche von rund 37 ha werden von NRW.-URBAN und der Stadt Gelsenkirchen revitalisiert mit der Zielrichtung Produktions-, Gewerbe- und Wohnflächen. Städtebaulich gliedert sich der neue Standort in die umliegenden Stadtviertel ein und ist über grüne Achsen mit ihnen verbunden. Auch der ehemalige Erz-/Kokshochbunker auf dem Gelände hat eine neue Bestimmung gefunden: ein privater Investor hat den weithin sichtbaren Solitär in ein Solarkraftwerk umgebaut.

Auf einer Fläche von rund 5.000 qm ist hier eines der größten Solar-Kraftwerke Gelsenkirchens mit einer Leistung von 355 Kilowatt Peak (KWP) installiert worden.

Kontakt

Rainer Schiffkowski
Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen

Tel.: +49 209 169-4726

rainer.schiffkowski@gelsenkirchen.de

Real Estate Facts

(pdf 1.8 MB)

Download

Standortdaten

(pdf 911.7 KB)

Download

Das von Saint-Gobain PAM Deutschland in Kooperation mit der Stadt Gelsenkirchen entwickelte Nutzungskonzept für den Ostflügel des Schalker Vereins setzt vor allem auf industrielle Nutzungen. Neben Industrie- und Logistikflächen sind auf dem 60 ha großen Areal aber auch Grünflächen festgesetzt. Unternehmen im Schalker Verein haben zahlreiche Optionen, Hallen/Gebäude für Produktion, Distribution, Verwaltung und Lager auf großzügig geschnittenen Grundstücken zu realisieren. Dazu kommt ein großzügiges Angebot an Freiflächen für Mitarbeiterparkplätze und Außenlagern. Auf einer Breite von 1.200 Metern gliedert sich der Schalker Verein Ost in einen südlichen Industrieteil mit insgesamt 28,4 ha Grundstücksfläche sowie einen Nordteil mit Gewerbe, Wald- und Grünflächen.

Pioniere im Schalker Verein sind zum einen Nightfever Showtechnik, ein Spezialist für Licht-, Ton- und Medientechnik, welcher auf einem 1.500 qm großen Grundstück im Westteil seinen neuen Unternehmenssitz errichtet hat. Auf der anderen Seite im Industriepark Schalker Verein Ost hat sich Wheels Logistics, ein europaweit tätiger Anbieter von  Logistikdienstleitungen auf 5,6 ha niedergelassen. Auch der Fleischspezialist Libreco, auf einem Grundstück von 3,4 ha, sowie eine Westfalen Tankstelle, auf 6.600 qm, haben hier ihre neuen Standorte. Im August 2017 eröffnete die ProReServ GmbH ihren Sitz im Industriepark Schalker Verein. Im September desselben Jahres gab die Bilstein Group, einer der weltweit führenden Hersteller und Lieferant von Ersatzteilen für Pkw und Nutzkraftwagen, bekannt, dass sie auf dem rund 20 ha großen Grundstück ein 4,5 ha großes Logistikzentrum mit integriertem Verwaltungsgebäude errichtet.

Gelsenkirchen ist der Logistikregion Rhein-Ruhr zugeordnet und bietet durch die verkehrsgünstige Lage am Schnittpunkt mehrerer Autobahnen, Bundesstraßen und Eisenbahnlinien sowie durch die Anbindung an das Wasserstraßennetz über den Rhein-Herne-Kanal günstige Voraussetzungen für einen regionalen Logistikstandort.