×
×

SMARTE START-UPS BEIM CAR-SYMPOSIUM

Das Car-Symposium in Bochum ist der Treff der Automobil-Branche in Deutschland. Die BMR brachte im Ruhr Kongress Start-ups mit etablierten Unternehmen zusammen.

Die Botschaft aller Beteiligten an die rund 50 Teilnehmenden war klar: Die Metropole Ruhr ist ein idealer Standort für Gründer und bietet alle Voraussetzungen, sich beim Thema B2B-Geschäft ein bundesweites Alleinstellungsmerkmal zu erarbeiten. Dr. Michael Schugt berichtete in seinem Vortrag, wie sein Unternehmen Scienlab vom Weltmarktführer Keysight aus dem Silicon Valley gefunden wurde: „Keysight suchte Know-how für elektronische Messmittel - und das gab es nur in Bochum.“ Jetzt gehört Scienlab zum weltweit agierenden Konzern und baut den Standort mit Entwicklung und Produktion in Bochum stetig aus.

Dabei helfen Keysight junge Ideen des Startups Innolectric aus Bochum wie das Automotive-Unternehmen Witte beim Thema In-Car-Delivery von der Zusammenarbeit mit Pickshare profitiert. Geschwindigkeit und Innovationsstärke der Startups sind hier der Schlüssel. Umgekehrt erweitern die Unternehmensgründer durch die Kooperationen ihr Netzwerk und nutzen gerade in der Startphase auch Synergien ihrer Partner.

Die dabei gelebte „Hands-on-Mentalität“ in der Metropole Ruhr hat auch das Münchener Startup Charge X erfahren. Der Sieger des BMR-Wettbewerbs Innovation Day 2018 hat viele Kontakte zu Unternehmen der Region geknüpft, die dabei geholfen haben, das Produkt – eine kostengünstige Ladeinfrastruktur für Elektromobilität – zu verbessern.