×
×

Ein Zwilling für das office 51°7 – Realisierung eines zweiten Bauabschnittes in Bochum-Laer

In Bochum, im Herzen des Ruhrgebietes, befindet sich der Zukunftsstandort Mark 51°7, der das wichtigste Stadtentwicklungsprojekt der nächsten Jahre für die Universitätsstadt darstellt und mit dem der Strukturwandel erfolgreich gemeistert werden soll. Auf dem Gelände entsteht ein hochwertiger gewerblicher Technologie- und Dienstleistungsstandort mit universitären Forschungseinrichtungen. Auch das Forschungszentrum ZESS der Ruhr Universität Bochum hat sich das zukunftsfähige Areal als Auftakt für einen neuen Universitätscampus ausgesucht, weitere Forschungsinstitute sind in abschließenden Verhandlungen.

Nachdem bereits ein 1. Bauabschnitt des Büroprojektes office 51°7 im Dezember 2017 fertiggestellt wurde, bekommt das Leuchtturmprojekt am Zukunftsstandort Mark 51°7 einen Zwilling. Aufgrund der hohen Nachfrage nach modernen Büroräumen startet nun die Entwicklung des 2. Bauabschnittes.

Durch seine Lage an der B226 und dem unmittelbaren Anschluss an A43 und A44 ist das office 51°7 ideal an den Individualverkehr angebunden. Durch das Bochumer Straßenbahnnetz verfügt das office 51°7 über kürzeste Wege zum Bochumer Hauptbahnhof. Darüber hinaus sind im Stadtteil Bochum-Laer vielzählige Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten vorhanden und sollen weiterhin nachhaltig entwickelt werden.

Kontakt

Christian Peschges
Harpen Unternehmensgruppe

Tel.: +49 231 5199-116

Mobil: +49 172 5715391

christian.peschges@harpen.de

Der Zwilling des office 51°7

Im neuen Gebäude werden auf einer Mietfläche von rund 3.000 m² flexibel teilbare Büroflächen entstehen. Den Mietern werden moderne Flächen und technische Infrastruktur zur Verfügung gestellt, um flexible Arbeitsplatzkonzepte umsetzen zu können.

Das neue office 51°7 wird gegenüber vom bereits bestehenden Gebäude realisiert und die gleichen Qualitäten und Ausstattungsmerkmale aufweisen. Technisch sind eine Teillast-Kühlung und das Heizen über den Boden möglich. Die Heizung wird dabei als eine moderne und effiziente Luft-Wasser-Wärmepumpe ausgeführt. Für eine schnelle Datenanbindung besteht die Möglichkeit eines Glasfaseranschlusses. Im Ausbau erfolgen Ausstattung und Raumaufteilung nach Mieterwunsch.

Die Bauarbeiten zum 2. Bauabschnitt des office 51°7 starten im Frühjahr 2019, sodass voraussichtlich im Sommer 2020 die ersten Mietflächen bezugsfertig sind.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, sprechen Sie uns gerne an!