×
×

SCHLOSS-CAMPUS Herne:

Büro- und Dienstleistungspark

Citynah zwischen Schlosspark und Rhein-Herne-Kanal gelegen, fügt sich als „Projekt im Park“ der in Entwicklung befindliche Büro- und Dienstleistungsstandort in das grüne Umfeld ein.

Die Nähe zum frühbarocken Wasserschloss Strünkede mit ausgedehntem Park sorgt für Ruhepunkte und ein attraktives Umfeld für Unternehmen, Firmenbesucher und Anwohner. Der SCHLOSS-CAMPUS erfüllt alle Bedingungen, die an einen Premium-Standort bezüglich Lage, Erreichbarkeit und Marktpotenzial gestellt werden.

Das Areal liegt mitten in der Metropole Ruhr, dem nach Paris und London drittgrößten europäischen Ballungsraum mit leistungsstarken wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Potenzialen und einem bedeutenden Immobilienportfolio. Ob Europa, Bundesrepublik Deutschland, Nordrhein-Westfalen oder Metropole Ruhr – Herne liegt immer im Zentrum. Jeder dritte Einwohner der Europäischen Union wohnt in einem Umkreis von 500 Kilometern.

Durch die zentrale Lage im Ballungsraum ergeben sich die Standortvorteile der Stadt Herne: riesiges Marktpotenzial, gute Erreichbarkeit und ausgezeichnete Verkehrsinfrastruktur. Auch die verkehrliche und technische Anbindung des Areals ist sowohl umweltgerecht und nutzerorientiert gewährleistet.

Über die Anschlussstelle Herne-Baukau ist das Areal unmittelbar an die Autobahn A 42 angeschlossen, über das Herner Kreuz an die A 43. Jedes Ziel im gesamten Ruhrgebiet und der Peripherie kann in 45 Minuten erreicht werden. Innerhalb von nur 20 Minuten Fahrzeit leben 2,5 Millionen potenzielle Kunden, innerhalb von 60 Minuten sogar zehn Millionen Menschen.

Kontakt

Holger Stoye
Wirtschaftsförderungs­­gesellschaft Herne mbH

Tel.: + 49 2323 925 100

stoye@wfg-herne.de

Das Energie- und Klimakonzept führt die drei Hauptziele der Nachhaltigkeit – Energieeffizienz, Nutzerkomfort und Wirtschaftlichkeit – zusammen und gewährleistet so die Anforderungen an eine nachhaltige Entwicklung.

Zukunftssichere IT-Infrastruktur bietet ein Glasfasernetz, das symmetrische Bandbreiten bis zu 10 Gigabit ermöglicht.

Positive Synergieeffekte für neue Betriebe ergeben sich auch durch Firmenzentralen im Umfeld und Dienstleistungsunternehmen des in unmittelbarer Nähe gelegenen Technologie- und Gewerbeparks Herne-Baukau mit dem IGZ Innovationszentrum. Hier haben sich Betriebe aus unterschiedlichen Branchen angesiedelt – vom Rechenzentrum über IT- und Softwarehäuser bis zum Messebau.
Der SCHLOSS-CAMPUS ist städtisch integriert und hat ein eigenes Profil auf hohem städtebaulichem und architektonischem Niveau. Entstehen wird ein parkähnliches Quartier mit den Elementen Arbeiten, Wohnen und Leben.

Das Entwicklungskonzept ist bereits mit Partnern in der Umsetzung, zum einen großflächiger Einzelhandel, ergänzt durch kleinteilige Dienstleistungs– und Gastronomieflächen. Zum anderen ein Wohnkomplex für Studierende, der auf die Nähe zu den Universitäten Bochum, Dortmund und Gelsenkirchen hinweist.

Für Office / Büro und Dienstleistung steht noch eine 2,4 ha große Gewerbefläche zur Verfügung.