×
×

Daten & Fakten

Leitmarkt Bildung und Wissen

In der Metropole Ruhr arbeiten 84.833 Personen im Leitmarkt Bildung & Wissen. Der Großteil davon im Bereich der Schulen und Hochschulen (47,3 %), wobei zu berücksichtigen ist, dass Beamte in der Beschäftigungsstatistik nicht erfasst werden. Mit einem Zuwachs von 1.895 Beschäftigten (+2,3 %) im letzten Jahr verlief das Wachstum nicht ganz so dynamisch wie im Landes- oder Bundesvergleich (+2,6 %; +2,9 %). Dabei konnten alle Teilmärkte mit Ausnahme der benachbarten Dienstleistungen einen Beitrag zu dieser positiven Entwicklung leisten. Die Kernbereiche vorschulische Erziehung (+4,9 %) und Schulen und Hochschulen (+3,7 %) entwickelten sich sogar wesentlich dynamischer als der Landes- bzw. Bundestrend.

Der Leitmarkt

im Detail

84.833 (+2,3%)

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte

2.967 (-0,3%)

Unternehmen

1,23 Mrd. € (+5,3%)

Umsatz

Im Bildungs- und Wissensmarkt der Metropole Ruhr sind insgesamt 2.967 Unternehmen aktiv. Ihre Zahl ist im Untersuchungszeitraum nur geringfügig zurückgegangen (-0,3 %). Allein der Kernbereich vorschulische Erziehung, Schulen, Hochschulen konnte positive Unternehmenszahlen verbuchen. Bei den Umsatzzahlen konnte im Vergleich zu den anderen Leitmärkten das stärkste Umsatzplus (+5,3 %) verzeichnet werden.

Im Wandel der Weltwirtschaft von einer Industrie- zu einer Wissensökonomie wird Bildung zum Megatrend. Bildungsinstitutionen und das Verständnis von Bildung verändern sich rasant. Angesichts der fortschreitenden Globalisierung und Digitalisierung sind radikale Umbrüche im Bildungssystem zur erwarten, die insbesondere die Schulen massiv treffen werden. Dieser Wandel kann neue Chancen ermöglichen, aber auch Ängste hervorrufen.

Wissen, insbesondere in technischen Berufen, muss durch den rasanten Zuwachs an neuen Informationen immer wieder erneuert werden. Arbeitnehmer müssen sich laufend fortbilden, um auf dem Jobmarkt bestehen zu können. Aber der Zugang zu Wissen ist, insbesondere durch die Digitalisierung, in den vergangenen Jahren leichter geworden.

Das Internet ist zu einer schier unerschöpflichen und flexiblen Wissensquelle geworden. Neues Lernen findet nicht mehr nur in staatlichen Schulen und zentralen Orten statt. Bildung wird immer mehr entinstitutionalisiert und individualisiert. Neue Medien ermöglichen personalisiertes Lernen auf digitalen Lernplattformen, die eine maßgeschneiderte Lernumgebungen schaffen.

Zu den anderen Leitmärkten

Ihr Kontakt zu uns!

Kontakt

Benjamin Legrand
Pressesprecher

Tel.: +49 201 632488-24
Fax: +49 201 632488-99

legrand@business.ruhr

Kontakt

Antje Felchner
Projektmanagerin | Onlinekommunikation

Tel.: +49 201 632488-15
Fax: +49 201 632488-99

felchner@business.ruhr