×
×

Netzwerken für die Umweltwirtschaft!

Wir blicken auf zweieinhalb erfolgreiche Jahre zurück. Doch in dem Umweltnetzwerk der Metropole Ruhr mit über 115 Partnern aus Wirtschaft und Forschung stecken noch jede Menge ungenutzte Chancen. Nach einem Rückblick auf die vergangene Arbeit, wagen wir einen Ausblick auf die Herausforderungen des greentech.ruhr Netzwerkes in den kommenden Jahren.  

Neben spannenden Keynotes von Frau NRW Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und RVR-Bereichsleiterin für Umwelt Frau Nina Frense wollen wir gemeinsam mit Netzwerkexpertin Ute Blindert  konkrete Fragestellungen der erfolgreichen Netzwerkarbeit in der Umweltwirtschaft erarbeiten.

Anmeldung Greentech.Ruhr Netzwerkveranstaltung

Veranstaltungsort

Siloxa AG, Carnaperhof 12 - 14, 45329 Essen
20. Mai 2019, 16 - 19 Uhr

Dieses Vorhaben wird gefördert durch:

Kontakt

Christina Zollmarsch
HUB-Managerin | Greentech

Tel.: +49 201 632488-74
Fax: +49 201 632488-99

zollmarsch@business.ruhr

Programm

15.30 Uhr  

EINTREFFEN UND EMPFANG


16.00 Uhr  

BEGRÜSSUNG
Wolfgang Doczyck, Vorstand der SILOXA Engineering AG
Rasmus C. Beck, Vorsitzender der Geschäftsführung der Business Metropole Ruhr GmbH


16.15 Uhr    

KEYNOTE: GRÜNE NETZWERKE FÜR EINE STARKE REGION
Nina Frense, Bereichsleiterin Umwelt des Regionalverbandes Ruhr


16.30 Uhr    

IMPULSVORTRAG: "TEETRINKEN MIT ARNIE"
Ute Blindert, Unternehmensberaterin und Netzwerkexpertin


16.50 Uhr    

WORKSHOP: NETZWERKEN IN DER UMWELTWIRTSCHAFT
Ute Blindert, Unternehmensberaterin und Netzwerkexpertin

- Was macht ein erfolgreiches Netzwerk aus und wie lässt sich dies in die Umweltwirtschaft überführen?

- Welche Herausforderungen erwarten uns in den Bereichen Fachkräftemangel, Wissenstransfer und Digitalisierung. Wie kann ein Netzwerk hierbei helfen?

- Wie können wir die Netzwerkarbeit von greentech.ruhr verbessern?


18.20 Uhr    

KEYNOTE: UMWELTWIRTSCHAFT DER ZUKUNFT IN DER METROPOLE RUHR
Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW


18.40 Uhr    

ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE


19.00 Uhr    

IMBISS UND GET-TOGETHER

Mehr zu unserer Arbeit