×
×

BMR in den Medien

Die Zukunft des Ruhrgebiets beschäftigt die Öffentlichkeit. Wo entsteht Wachstum? Kraftwerksflächen und neue Instrumente für Brachflächen bieten viele Chancen. Die BMR unterstützt ihre Partner und Kommunen dabei aktiv.

 

 

„Wir können Strukturwandel“, zitiert die WAZ einen Teilnehmer der Dialog-Veranstaltung des NRW-Wirtschaftsministeriums mit den Kommunen. Das Ende der Kohleverstromung bedeutet für die Kraftwerksstandorte Herausforderungen, aber auch viele Chancen. Die BMR hat von der Landesregierung den Auftrag erhalten, diesen Prozess für alle betroffenen Kommunen in NRW zu moderieren. Hier geht es zur Berichterstattung der WAZ (Bezahlinhalt): hier entlang.

 

 

Es braucht mehr Flächen für Gewerbe, darin herrscht im Ruhrgebiet Einigkeit. Bei der Frage nach dem Weg dorthin, gibt es unterschiedliche Priorisierungen. Die BMR hat ein Pressegespräch mit Planungsbehörde RVR und der Wirtschaft initiiert. Keine zwei Meinungen gab es bei der Notwendigkeit der Aufbereitung von Brachflächen. Ein Flächenfonds ist eine sinnvolle Idee. Hier geht es zur Berichterstattung der WAZ (Bezahlinhalt): hier entlang.