Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

  Rasmus C. Beck, Vorsitzender der Geschäftsführung BMR

Tel Aviv ist neben dem Silicon Valley weltweit der Start-up-Hotspot – und nur vier Flugstunden entfernt. Und die Metropole Ruhr ein starker Wirtschaftsstandort mit 155.000 Unternehmen. Das passt.

Wie gut israelische Gründer und deutsche Unternehmen zusammenpassen, hat unsere Delegationsreise im Juni gezeigt. Nach dem Auftakt Anfang 2017 ist es bereits das zweite Mal, dass wir mit Unternehmen und institutionellen Partnern in die dortige Start-up-Szene eingetaucht sind.

„Perfekte Orga“, „28 passende Matchingkontakte in drei Tagen, jetzt geht die Arbeit los“, „Great organization, likable people, a lot of valuable input, awesome trip! “ – Rückmeldungen wie diese zeigen uns, dass wir mit der kompakten Mischung aus Start-up-Pitches und Workshops den Nerv aller Beteiligten getroffen haben. Es freut mich außerdem, dass wir unser 2017 gestartetes Projekt „Innovation Scouting“ als Anlaufstelle für israelische Start-ups für die Metropole Ruhr mit alten und neuen Partnern fortsetzen können.

Bewegte Bilder, Fotos und Texte zur Delegationsreise finden Sie hier. Die besondere Bedeutung deutsch-israelischer Beziehungen hat für uns der Journalist und Israel-Kenner Stefan Laurin in einem Gastbeitrag auf den Punkt gebracht.

An dieser Stelle möchte ich mich bei der Deutsch-Israelischen Außenhandelskammer für die gute Zusammenarbeit im Vorfeld und vor Ort bedanken. Wir sind aktuell die einzige deutsche Region mit festen institutionalisierten Beziehungen zur AHK in Tel Aviv und freuen uns darauf, die gewachsenen und neuen Kontakte vertiefen zu können. Dazu mögen auch die sieben Olivenbäume beitragen, die wir anlässlich des 70. Geburtstags des Staates Israel gespendet haben. Nachhaltiges Wachstum zum Anfassen.

Wo in der Metropole Ruhr vielversprechende Gründer an ihren digitalen Ideen arbeiten, haben wir für Sie natürlich auch recherchiert. Ein Besuch im startport in Duisburg lohnt sich auf jeden Fall.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre.

Herzliche Grüße
Ihr

Rasmus C. Beck
Vorsitzender der Geschäftsführung
Business Metropole Ruhr GmbH

 
 
 
 

Metropole Ruhr meets Tel Aviv

Auf der Suche nach neuen digitalen Geschäftsmodellen kommen Unternehmen an Tel Aviv nicht mehr vorbei. Die BMR hat deshalb für eine Wirtschaftsdelegation aus der Metropole Ruhr eine Reise nach Israel organisiert.

Weiterlesen...

   
 
 
 

Deutschland und Israel – ein besonderes Verhältnis

In einem Gastbeitrag erklärt der Journalist Stefan Laurin die Bedeutung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel.

Weiterlesen...

   
 
 
 

Startport: Neue Logistiklösungen von der Hafenkante

Peter Trapp ist der Managing Director von "startport". Im Interview mit der BMR stellt er das Start-up Programm des Duisburger Hafens vor.

Weiterlesen...

   
 
 
 

BMR inside: Sivan El-Rabati

Sivan El-Rabati ist das neue Gesicht im Team der BMR. Die 29-jährige Bochumerin hat im Juni das Projekt Ressourceneffiziente Gewerbegebiete übernommen und verstärkt ab sofort den Bereich Standortentwicklung.

Weiterlesen...

  BMR INSIDE  
 
 

Veranstaltungen und Projekte

 

Startup-Breakfast

Hunger auf Infos? Beim Startup Frühstück kommt am 20.07.2018 Butter auf's Brot.

 

Tag der Trinkhallen

Am 25.08.2018 steht die Metropole Ruhr ganz im Zeichen der Budenkultur!

 

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Business Metropole Ruhr GmbH
Kronprinzenstraße 6
45128 Essen

Tel.: 0201 / 63 24 88 - 0
info@business.metropoleruhr.de
www.business.metropoleruhr.de