×
×

Investmentmarkt

Internationale Investoren am aktivsten

2,6 Mrd. €

Umsatz 2018

1,06 Mrd. €

Ausländisches Kapital

204 Mio. €

Spezialfonds

Der Umsatz auf dem gewerblichen Immobilien-Investmentmarkt der Metropole Ruhr verpasste mit einem Investmentvolumen von ca. 2,6 Mrd. Euro erkennbar das herausragende Vorjahresresultat. Ausschlaggebend für diese Entwicklung war der Rückgang bei überregionalen Portfolio-transaktionen sowie das Fehlen großvolumiger Einzelhandelsdeals, die im vergangenen Jahr das Transaktionsvolumen nach oben schraubten.

 

Damit liegt die Metropole Ruhr noch vor den A-Standorten Köln (1,97 Mrd. Euro) und Stuttgart (2,40 Mrd. Euro). In vielen A-Städten macht sich weiterhin der Mangel an geeigneten Investmentprodukten in zentralen Lagen bemerkbar. Zudem weichen Investoren zunehmend auch auf B- und C-Standorte aus, die ein attraktiveres Risiko-Rendite-Profil aufweisen. Beliebteste Assetklasse des abgelaufenen Investmentjahres bildeten Büroimmobilien, auf die rd. 1,27 Mrd. Euro bzw. 49,0 % des Gesamtvolumens entfielen.

 

Die größten Büroverkäufe waren das  Dienstleistungszentrum Stern Relling Haus und die RWE Zentrale in Essen für je knapp 150 Millionen Euro. Die größte Einzeltransaktion stammte jedoch aus dem Logistiksegment. Rund 190 Millionen kostete der Handelslogistik-Park Metro Group in Marl, welchen Goodmann zusammen mit einer malaysischen Pensionskasse erwarb.

"Mit 2,6 Mrd. Euro Investmentvolumen liegt die Metropole Ruhr noch vor den A-Standorten Köln (1,97 Mrd. Euro) und Stuttgart (2,40 Mrd. Euro)."

 

bulwiengesa AG