Innovation Call 2017

Der Innovation Call 2017 war ein bundesweiter Ideenwettbewerb, der sich an Studierende/Absolventen, Start-ups und Unternehmen aus den Kreativbranchen Architektur, Design und Software/Games in ganz Deutschland richtete. Gesucht wurden die innovativsten Ideen, Konzepte oder Produkte für die Gesundheitswirtschaft der Zukunft.

Aus dem ganzen Bundesgebiet hatten sich bis Januar 2017 41 Start-ups, Unternehmen und Studierende an dem Wettbewerb beteiligt. Die zehn besten Ideen wurden von einer Fachjury ausgewählt und zur Teilnahme am Innovation Lab 2017 eingeladen.

Die Preisverleihung der besten drei Ideen fand auf dem Innovation Day 2017 statt.

 

Drei starke Teams

Den mit 5.000 Euro dotierten ersten Platz sicherte sich die Physec GmbH aus Bochum. Das Spin-off der Ruhr-Universität will mit seinem Produkt IoTree Herstellern ermöglichen, jedes Medizinprodukt in Serie zu digitalisieren und dabei auf einfachem Wege die Datensicherheit zu gewährleisten.

Auf Platz zwei (3.500 Euro) landete das Projekt Padisono – ein mobiles Sonografiegerät im Ipad-Format.

Platz drei (1.500 Euro) ging an das Büro geisendesign aus Mülheim mit dem Projekt Lifesaver. Die Idee: eine interaktive Sitzbank, die Menschen die Hemmungen bei einer Herzmassage nehmen soll.
Die Preisgelder von insgesamt 10.000 €wurden vom Initiativkreis Ruhr, der phenox GmbH aus Bochum und der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr) gestiftet.

 

Die zehn nominierten Projekte des Innovation Call 2017 finden Sie hier:

 

Nominierte Innovation Call 2017

 

Interesse? Dann machen Sie mit!

Sie haben innovative Ideen und Interesse am Innovation Call 2018? Dann kontaktieren Sie unsere Projektmangerin Viviane Trautvetter.

 

 

Ihr Ansprechpartner

Viviane Trautvetter
Projektmanagerin Kreativwirtschaft
Tel.: +49 201 632488-49
Fax: +49 201 632488-99
trautvetter@business.metropoleruhr.de

Kontaktdaten speichern


Diesen Artikel weiterempfehlen