International Business Tour

Healthcare Korea 2017

Zweck & Ziele

Die Innovationsstrategie der südkoreanischen Regierung hat die Gesundheitswirtschaft im Fokus. Vor dem Hintergrund des im Vergleich zu Deutschland schon länger anhaltenden demografischen und technologischen Wandels in Südkorea wächst die Life-Science-Industrie in Südkorea permanent.

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung mit ihrer Agentur GesundheitsCampus Bochum sowie die Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH und NRW.INVEST bieten Unternehmen der Gesundheitswirtschaft im Rahmen einer Standortmarketingkampagne eine Delegations- und Messereise im März 2017 nach Südkorea an. Die Reise dient dazu, einen Überblick über Marktchancen in dem südkoreanischen Wachstumsmarkt der Gesundheitswirtschaft zu erhalten und gezielt Geschäftskontakte zu knüpfen.

Im Mittelpunkt der Reise vom 13. bis zum 18. März 2017 stehen Unternehmensgespräche, Gespräche mit politischen Vertretern und die Sondierung möglicher Finanzierungsunterstützungen. Zudem ist ein Besuch der südkoreanischen Leitmesse KIMES vorgesehen.

Die Reise ist zudem verbunden mit einer Seminarveranstaltung, die im Rahmen der Standortmarketingkampagne „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ zum Thema „Gesundheitswirtschaft/Medizintechnik am Standort Bochum“ von der NRW. INVEST GmbH organisiert wird. Koreanische Unternehmen sollen über den Standort NRW mit einem Fokus auf Bochum informiert werden und mitreisende Unternehmen können sich in diesem Rahmen einem koreanischen fachbezogenen Publikum aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik präsentieren.

Gesundheitswirtschaft in  Südkorea

Die Gesundheitswirtschaft in Südkorea hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem sehr vielversprechenden Markt durch den steigenden Wohlstand und die Herausforderungen des demographischen Wandels entwickelt. Der koreanische Markt für Medizintechnik ist innerhalb eines Jahres (2013-2014) um 7,4% gewachsen. Das gesamte Marktvolumen belief sich 2014 auf 3,6 Mrd. Euro und wird bis 2019 auf 6,25 Mrd. Euro anwachsen. Deutschland war 2014 mit einem Importanteil von 17% zweitwichtigster Handelspartner in der Medizintechnik nach den USA (44%). Der Sektor wird auch in den kommenden Jahren gute Absatzchancen für Produkte "made in Germany" bieten: Grundlage sind eine rasch alternde und kaufkräftige Bevölkerung, steigende Anforderungen an die medizinische Versorgung und ein intensiver Wettbewerb der privaten Krankenhäuser um zahlungskräftige Patienten.

 

Vor- und Nachbereitung der Reise 

In Kooperation mit der AHK Seoul wird den mitreisenden Unternehmen eine individuelle Vorbereitung inklusive der Vermittlung von Geschäftskontakten in Südkorea angeboten. Die Erfahrungen und Kontakte der NRW. INVEST GmbH und Ihrer Repräsentanz, NRW.INVEST Korea, werden ebenfalls in die Programmgestaltung einfließen. Die Ausgestaltung der Termine und organisatorische Details werden mit allen Teilnehmern in einem Vorbereitungstermin im Januar 2017 besprochen. Ein Ergebnisbericht der Reise wird den Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden.

 

Teilnahme

Interessenbekundungen mit Angabe Ihrer Wünsche oder Prioritäten für mögliche Aktivitäten in Südkorea bis zum 15. Januar 2017 bitte per E-Mail an Herrn Frank Speer speer@business.metropoleruhr.de oder Herrn Gregory Rall rall@gc-bo.de 

Ihr Ansprechpartner

Frank Speer
Projektmanager Internationalisierung
Tel.: +49 201 632488-29
Fax: +49 201 632488-99
speer@business.metropoleruhr.de

Kontaktdaten speichern


Diesen Artikel weiterempfehlen

 

 

Unsere Partner: