Innovationsraum Ruhr

Design für die Gesundheitswirtschaft

Designer sind im Mitdenken, Andersdenken und Querdenken wahre Meister. Besonders an der Schnittstelle zum Leitmarkt Gesundheit gibt es für Designer in der Metropole Ruhr viele Anknüpfungspunkte. Auf der zweiten Veranstaltung „Innovationsraum Ruhr“ am 9. September 2015 im SANAA-Gebäude auf dem Welterbe Zollverein in Essen tauschten sich rund 60 Medizin- und Designunternehmen zum Thema „Design für die Gesundheitswirtschaft“ aus. „Designer sind Innovationshelfer, die ihren Kunden neue Sichtweisen eröffnen und dabei helfen sowohl funktionale als auch ästhetisch ansprechende Lösungen zu finden“, formuliert der Duisburger Produktdesigner Sébastien Lienhard in seinem Impulsvortrag.

Für große Unternehmen und Marktführer ist der Einsatz von Designleistungen längst eine Selbstverständlichkeit. Doch wie überzeugt man auch kleine und mittlere Unternehmen der Gesundheitswirtschaft davon, dass Design zum Erfolgsfaktor für ihre Produkte werden kann?

Für Hermann Rokitta, Produktdesigner aus Mülheim, ist erfolgreiches Wirtschaften kein Zufall. „Design ist eine Sprache. Rational informiert Design den Mediziner und Entscheider  innerhalb von Sekunden über Funktion, Spezifikation und Indikation. Emotional vermittelt Design dem Anwender und Patienten ein entscheidendes Gefühl von Vertrauen, Sicherheit und Motivation in Richtung  Gesundheit. Somit sollte Design zur Strategie eines Unternehmens in Richtung Mensch, Markt und Anwender gehören.“

Um Medizinprodukte hinsichtlich Funktionalität, Nutzertauglichkeit, Sicherheit und Ästhetik optimieren zu können und somit letztendlich Marktanteile auszubauen bedarf es einer engen Zusammenarbeit zwischen Designer und Medizinunternehmen. „Mit der Veranstaltungsreihe „Innovationsraum Ruhr“  wollen wir Unternehmen der Region einen Rahmen bieten, um branchenübergreifend  Kontakte zu knüpfen und neue Kooperationen anzustoßen“, erläutert Andrea Höber, Bereichsleiterin bei der Wirtschaftsförderung metropoleruhr für Projektentwicklung.

Die Veranstaltungsreihe „Innovationsraum Ruhr“ ist ein gemeinsames Projekt von der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH und der MedEcon Ruhr GmbH.
Die nächste Veranstaltung  der Reihe mit dem Titel „Innovationsraum Ruhr – Spielend mehr Erfolg in der Gesundheitswirtschaft“ wird am 9. Dezember 2015 stattfinden und den Fokus auf die Schnittstelle Softwareentwicklung und Gesundheitswirtschaft legen.

Ihr Ansprechpartner

Viviane Trautvetter
Projektmanagerin Kreativwirtschaft
Tel.: +49 201 632488-49
Fax: +49 201 632488-99
trautvetter@business.metropoleruhr.de

Diesen Artikel weiterempfehlen

Eindrücke der Veranstaltung