Oberhausen

Offen für Neues

Oberhausen - im Westen des Ruhrgebiets gelegen - ist die Heimat von mehr als 220.000 Menschen und zählt somit zu den mittleren Großstädten des Ruhrgebietes. Mit seinem hochleistungsfähigen Verkehrsnetz ist Oberhausen die zentrale Drehscheibe des Rhein-Ruhr-Raums. Es gibt 17 Autobahnanschlüsse in und um Oberhausen, ein modernes Bahn- und ÖPNV-Netz, den Rhein-Herne-Kanal und die Nähe zum internationalen Flughafen Düsseldorf, der in nur 20 Minuten zu erreichen ist. Im Umkreis von 250 Kilometern leben über 60 Millionen Menschen und potenzielle Kunden.

Zahlen & Fakten

PDF-Download

Arena Oberhausen
Arena Oberhausen

Einkaufen und Freizeit

Luftbild CentrO Oberhausen
Luftbild CentrO Oberhausen

Mit der Eröffnung von Europas größtem Einkaufs- und Freizeitzentrum dem CentrO 1996 in der „Neuen Mitte Oberhausen“ erfährt die Stadt einen enormen Wandel und Bekanntheitsgrad: Von der einstigen Wiege der Ruhrindustrie (St. Antony-Hütte 1758) zur beliebtesten Einkaufs- und Freizeitstadt im Ruhrgebiet. Oberhausen gilt heute als Paradebeispiel für den Strukturwandel. Wie in vielen Städten des Ruhrgebiets wird auch hier erfolgreich an der Zukunft gebaut. Wurde die Vergangenheit durch eine große Industrietradition geprägt, so bündelt Oberhausen heute seine Kräfte um den
Weg zu einer familien- und generationenfreundlichen Stadt erfolgreich weiter zu gehen.

Jährlich strömen 23 Millionen Besucher ins CentrO. Sie kommen nicht nur um einzukaufen, sondern auch um Oberhausens reichhaltiges Kultur- und Freizeitangebot zu genießen: Ausstellungen im Gasometer, Megastars in der König-Pilsener-Arena, das Theater Oberhausen, das Musical-Theater Metronom, das SeaLife Center Oberhausen, die Modellbahnwelt Oberhausen, das Kabarett- und Comedytheater Ebertbad, Kinos, Industrie- und Kunstmuseen, den Klettergarten tree2tree, den CentrO Freitzeitpark sowie eine vielfältige Gastronomie - von Spitzenrestaurants bis zu urigen Kneipen. Hinzu kommt ein reichhaltiges Naherholungsangebot, ob Wellness im Revierpark Vonderort, Golf auf dem Volksgolfplatz Jakobi, Radwandern oder Spazieren gehen im Kaisergarten – Oberhausen bietet für jeden das Passende.

Bildung, Forschung und Wissenschaft

Qualifizierte Arbeitskräfte sind unverzichtbar um innovativen Unternehmen einen attraktiven Standort zu bieten – dafür steht das gut ausgebaute Hochschulnetz in der Region. Universitäten, Fachhochschulen, Akademien, Fraunhofer-Institute sowie zahlreicher Aus- und Weiterbildungseinrichtungen entlang der Rhein-Ruhr- Schiene haben international einen ausgezeichneten Ruf und sorgen für gut ausgebildete und hoch qualifizierte Fachkräfte.

In Oberhausen selbst befinden sich die Außenstelle der Fernuniversität Hagen und der Studiengang Umwelttechnik, eine Kooperation der Fernuniversität Hagen mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT). Hierbei handelt es sich um eine Schnittstelle universitärer Forschung und industrieller Praxis, in der neue wissenschaftliche Erkenntnisse in marktfähige Technologien und praktikable Problemlösungen umgesetzt werden. Ferner sind in Oberhausen das Zentrum für Umwelt und Energie der Handwerkskammer Düsseldorf, die Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt (SLV), die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie sowie das Internationale Institut für Facility Management (i²fm) angesiedelt. Seit November 2007 gibt es in Oberhausen das ForumQ, das sich insbesondere mit dem Thema des Facharbeitermangels beschäftigt und gezielte Qualifizierungsangebote mit der Agentur für Arbeit und der ARGE/SODA anbietet.