Willkommen bei UNS

Der Kreis Unna liegt am östlichen Rand der Metropole Ruhr und bildet mit den beiden Städten Dortmund und Hamm die Wirtschaftsregion „östliches Ruhrgebiet“. 420.000 Einwohner leben in dem knapp 543 Quadratkilometer großen Kreisgebiet, das sich aus acht Städten und zwei Gemeinden zusammensetzt. Im Umkreis von 60 Kilometern sind über sechs Millionen Menschen erreichbar. Die Bevölkerungsentwicklung im Kreis Unna verläuft seit 1975 positiv. Insgesamt nahm die Bevölkerung in den letzten Jahren um über 50.000 Einwohner zu - ein deutliches Indiz für die hohe Lebens-, Arbeits- und Wohnqualität im Kreis Unna. Die verkehrsgünstige Lage des Kreises Unna aufgrund der fünf Autobahnen A1, A2, A 44, A 45 und A 443 ermöglicht kurze Fahrzeiten sowohl ins Ruhrgebiet als auch in die drei Naherholungszentren Münsterland, dem Sauerland und der Soester Börde. Eine Anbindung an die großen Wasserstraßen ist durch den Datteln-Hamm-Kanal, der durch die Städte Bergkamen und Lünen fließt, sowohl für die Frachtschifffahrt als auch für alle Sportbootfreunde leicht möglich.

Zahlen & Fakten

PDF-Download

Schmiede in Unna
Schmiede in Unna

Strukturwandel aktiv gestalten

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna hat seit ihrer Gründung im Jahre 1961 aktiv an der Gestaltung des Strukturwandels gearbeitet. Mit über 550 angesiedelten Unternehmen konnten weit über 32.000 Arbeitsplätze neu geschaffen bzw. erhalten werden. Die Schlüsselbranchen des Kreises sind Logistik, Maschinenbau, LifeSciences, Energie sowie Entsorgungs- und Verwertungstechnik.

Logistik – Branche mit Zukunft

Container-Verladekran
Container-Verladekran

Die Wettbewerbsfähigkeit in der Wirtschaft ist durch ein starkes Wachstum der globalen Warenströme gekennzeichnet und wird nicht zuletzt wesentlich von der Effizienz der Logistik bestimmt. Damit wird die Logistikbranche zum entscheidenden Erfolgsfaktor für die Unternehmen am Markt. Die vorrangige Stellung der Branche spiegelt sich auch im Kreis Unna wider, allein über 11.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in über 400 Unternehmen sind momentan im Bereich Logistik tätig.

Grundlagen für diesen Erfolg des Kreises Unna sind neben der strategisch günstigen Lage am östlichen Rand des Ruhrgebietes auch das hervorragende Angebot an Logistikflächen mit einer ausgezeichneten Verkehrsinfrastruktur.

Maschinenbau

Roboter in der Fertigung
Roboter in der Fertigung

Durchgängige Automatisierungslösungen sind für alle Branchen in der Industrie ein entscheidender Wettbewerbsfaktor, in dem ein großes Wertschöpfungspotenzial liegt. Gerade im Kreis Unna und im östlichen Ruhrgebiet findet sich auf diesem Gebiet ein Produktions- und Dienstleistungsschwerpunkt. Das Kompetenzzentrum Fabrikautomation stärkt mit seiner Netzwerkarbeit die Innovationskraft und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Das Projekt richtet sich vor allem an die Unternehmen aus dem Maschinenbau, Mess-, Regel- und Steuerungstechnik sowie aus der Elektrotechnik.

Die Wirtschaftsförderung Kreis Unna hat mit dem Kompetenzzentrum Fabrikautomation Zeichen gesetzt. Moderne Unternehmen brauchen moderne innovative Rahmenbedingungen, um am Standort und globalen Markt erfolgreich zu agieren.
Mit dem Netzwerk Industrie RuhrOst e.V. (NIRO) konnte das Hauptziel des Kompetenzzentrums Fabrikautomation erreicht werden – der Aufbau eines tragfähigen Unternehmensnetzwerkes in der Region RuhrOst. NIRO ist ein Netzwerk von Unternehmen für Unternehmen unter Beteiligung von Hochschulen, Kammern, Verbänden und Wirtschaftsförderung. Ziel der Partner ist es, die wirtschaftliche und technologische Leistungskraft des Maschinenbaus und der Industrieelektronik zu stärken.