Herne mittendrin

Herne liegt im Zentrum der Metropole Ruhr und zählt mit rund 170.000 Einwohnern zu den größeren Städten der Region. Die Branchen Logistik, Gesundheitswesen, Maschinenbau und Chemie sind die wichtigsten Stützen der wirtschaftlichen Entwicklung. Eckpfeiler der Herner Wirtschaft sind vor allem die inhabergeführten mittelständischen Betriebe. Zu den Stärken der Stadt gehört die ausgezeichnete Verkehrsinfrastruktur mit hervorragenden Autobahnanbindungen. Innerhalb von 60 Minuten sind 10 Mio. potenzielle Kunden erreichbar. Daher hat sich Herne zu einem gefragten Distributionsstandort für die Feinverteilung und Warenzustellung an Betriebe und Haushalte entwickelt. In der Logistik arbeiten inzwischen mehr als 8.000 Menschen.

Zahlen & Fakten

PDF-Download

Mont Cenis Akademie Herne
Mont Cenis Akademie Herne

Wirtschaftliche Entwicklung durch Strukturwandel

Cranger Kirmes
Cranger Kirmes

Während bis Mitte der 70-er Jahre Bergbau und Montanindustrie das Wirtschaftsgeschehen prägten, sind heute moderne Industriebetriebe und Dienstleistungsunternehmen die wesentlichen Stützen der wirtschaftlichen Entwicklung. Seit Mitte der 80-er Jahre vollzieht sich ein deutlicher Trend zum Dienstleistungsgewerbe als größtem Arbeitgeber. Moderne wettbewerbsfähige Produktionsunternehmen erwirtschaften aber weiterhin über 50 Prozent des örtlichen Umsatzaufkommens - zu einem selbst für die Metropole Ruhr außergewöhnlich hohen Anteil durch Exportleistungen: deutlich über 50%. Herne ist gefragter Distributionsstandort für die Feinverteilung und Warenzustellung an Betriebe und Haushalte. In der Logistik arbeiten inzwischen mehr als 8.000 Menschen.

Unternehmenslandschaft mit Zukunft

STEAG Kraftwerk Herne
STEAG Kraftwerk Herne

Herne hat eine leistungsstarke Unternehmenslandschaft - rund 5.000 Unternehmen nutzen bereits die Standortvorteile der Stadt. Großkonzerne finden ebenso wie kleine und mittlere Unternehmen günstige Bedingungen für Produktion, Dienstleistung, Handel und Handwerk. Im zusammen wachsenden Europa haben Unternehmen durch die zentrale Lage Hernes gute Startbedingungen bei Dienstleistungen, im produzierenden Gewerbe und bei Handel und Handwerk. Unternehmen, die in Herne investieren, profitieren von der speziellen Förderung, die Herne im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur des Bundes sowie des Landes Nordrhein-Westfalen genießt. Weitere Fördermöglichkeiten ergeben sich aus der Regionalförderung der EU: Herne zählt zu den Ziel-2-Gebieten. Die wichtigsten Branchen sind Logistik, Gesundheitswesen, Maschinenbau, Verarbeitendes Gewerbe und Chemie.