Zentrale Anlaufstelle für Gründer

Mittlerweile stehen in fast allen Regionen Nordrhein-Westfalens STARTERCENTER zur Verfügung, die als zentrale Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Existenzgründung fungieren. Neben der Gründungsberatung unterstützen die STARTERCENTER NRW bei allen wichtigen Gründungsformalitäten. Sie stehen vor Ort kostenlos für die individuelle Planung und Besprechung eines Gründungsvorhabens zur Verfügung, informieren über öffentliche Förderung und schaffen Kontakte zu privaten Kapitalgebern.

Die Dienstleistungen der STARTERCENTER NRW werden durch weitere Angebote des „Go!“ Gründungsnetzwerkes NRW, der Gemeinschaftsaktion von Land und Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen, ergänzt. So gibt es nicht nur Angebote rund um die Gründung, sondern beispielsweise auch Unterstützung bei der Regelung der Unternehmensnachfolge, Finanzierungs-Beratung sowie Hilfe für junge Unternehmen in Schwierigkeiten.

Die im Juli 2006 gestartete STARTERCENTER-Offensive ist Teil eines umfassenden Qualitätskonzepts, mit dem die Handwerkskammern, die Industrie- und Handelskammern und die kommunalen Wirtschaftsförderer die Gründungsberatung in NRW verbessern wollen. Die Träger der STARTERCENTER NRW haben in einer gemeinsamen Vereinbarung alle Anforderungen, die die STARTERCENTER NRW erfüllen müssen, festgelegt. Das Recht, den Titel STARTERCENTER NRW führen zu dürfen, hängt damit von einer erfolgreichen Zertifizierung der Einrichtung ab. Dadurch ist ein vergleichbarer Qualitätsstandard und Leistungskatalog aller STARTERCENTER NRW auf hohem Niveau gesichert.

Viele STARTERCENTER führen regelmäßig Gründerseminare und Gründertage durch. Hinweise zu aktuellen Seminaren, Informations- und Fachveranstaltungen sowie Messen, Termine der zahlreichen Gründerstammtische in NRW und weitere Informationen bietet die „Go!“-Homepage unter www.go.nrw.de