think [E] energy GmbH

Wohltuend wärmen. Unsichtbar heizen. Effizient sparen.

Am 01.01.2011 wurde die think [E] energy GmbH mit Sitz und Handelsregistereintrag in Essen von fünf Gesellschaftern gegründet.

Im Jahr 2011 erhielt die think [E] energy GmbH für ihr stromgeführtes think [RED] energy®-Niedertemperatur-Flächenheizsystem zur Hüllflächen-und Bauteiltemperierung auf Basis infraroter Wärmestrahlung den Klimaschutzpreis der RWE Deutschland AG und der Stadt Essen.

Seit dem 01.03.2015 wird das Heizsystem von den Netzbetreibern als „unterbrechbares Direktheizsystem“ anerkannt. Deutschlandweit stehen den Kunden nun Öko-Heizstromtarife zur Verfügung.

Das Heizsystem ist DIE Alternative zu Nachtspeicheröfen und Elektro-Fußbodenheizungen sowie zu allen traditionellen fossilen, umweltverschmutzenden Brennstoffheizungen.

 

Die Vorteile der von uns entwickelten Umweltschutzheizung lassen sich wie folgt zusammenfassen:

• Sie besteht aus unsichtbar verbauten Wand- und Deckenheizungen mit einem Strahlungswärmeanteil von ca. 93 %.

• Ergänzt wird das Heizsystem durch speziell von uns entwickelte Wärmeleisten.

• Durch den Einsatz der Wärmeleisten ist der Schimmelbefall in Wohnräumen so gut wie ausgeschlossen.

• Beim Wechsel von einer alten, stromgeführten Heizung zum Niedertemperatur-Flächenheizsystem entsteht beim Einbau keine „Großbaustelle“. Vielfach kann die vorhandene Elektroinstallation genutzt werden.

• Da das Niedertemperatur-Flächenheizsystem keine Warmluft produziert entstehen kaum Staubverwirbelungen. Die Atemwege werden entlastet.

• Durch das veränderte Wärmeempfinden bei dem Heizsystem (infrarote Wärmestrahlung statt aufgeheizter Raumluft) kann die Raumtemperatur problemlos auf 19 – 21°C reduziert werden ohne Verlust des „Wohlbehagens“.

• Die Niedertemperatur-Flächenheizung kann mit zertifiziertem Ökostrom betrieben werden.

• Durch den Wechsel von fossilen Energieträgern und „schmutzigem Strom“ hin zu regenerativ erzeugten Energien können die CO2-Emissionen um ca. 95 % reduziert werden.

• Der Wechsel von einer fossilen Brennstoffheizung zur Niedertemperatur-Flächenheizung macht den Heizungskeller überflüssig. Gleichzeitig entfallen die Betriebskosten. Wartungs- und Reparaturarbeiten gehören der Vergangenheit an.

• Für Vermieter vereinfachen sich die Mietnebenkostenabrechnungen.

• Der Mieter ist jederzeitper Heizstromzähler über seinen Heizenergiebedarf informiert.

• Das Gesamtsystem der think[RED]energy®-Niedertemperatur-Flächenheizung ist kombinierbar mit allen am Markt befindlichen modernen Haussteuersystemen und digitalen Stromzählern.


zurück zur Übersicht