Nachhaltige Sanierung des Landtagsgebäudes von Rheinland-Pfalz in Mainz

Kurzbeschreibung des Projekts
Der rheinland-pfälzische Landtag befindet sich im historischen Deutschhaus in Mainz, welches 1740 errichtet wurde - sowie in zwei vorgelagerten Kavaliershäusern. Aufgrund der Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg blieben jeweils nur die Umfassungsmauern und die Kellergeschosse der Gebäude aus der Barockzeit erhalten. In den Jahren 1950/51 wurden die Gebäude, einschließlich ihrer inneren Aufteilung, weitgehend wiederhergestellt. Seither wurden immer wieder Teilbereiche modernisiert.
Nun soll der gesamte Gebäudekomplex saniert werden. Dabei wird der in einem Architektenwettbewerb gekürte Entwurf im Rahmen einer nachhaltigen Generalsanierung umgesetzt. Mit dem anspruchsvollen Vorhaben soll eine Optimierung von Funktionszusammenhängen und des Raumbestandes unter besonderer Berücksichtigung des Brandschutzes, der gebäudetechnischen Anlagen, der Barrierefreiheit, der Energieeffizienz und der Belange des Denkmalschutzes erreicht werden.

Ort: Platz der Mainzer Republik, 55116 Mainz

Beteiligte Unternehmen



zurück zur Übersicht