Inszenierung Landschaftstherapie im Waldreich Brilon

‘WIESENLAND UND WALDREICH‘
LEITIDEE/ LANDSCHAFTLICHER KONTEXT
-Landschaft erleben, Wälder ergründen, Wiesen erspüren, Weite genießen, Geheimnisse entdecken-
Der künftige Landschaftspark ‘Wiesenland und Waldreich‘ lässt den Wiesenraum weit den Waldhang hinaufreichen und in dem Startpunkt der ehemaligen Sprungschanze kulminieren, die recht dramatisch zwischen den Quellhängen der Möhne ins Tal hinabstürzt. Oben auf der Höhe erreicht der Park einen besonderen Wechselpunkt, die Wasserscheide zwischen Rhein und Weser. Von hier aus genießt man Aussichten in beide Landschaftsräume.
Dieser besondere Landschaftsraum wird in seiner Charakteristik herausgearbeitet:
Offenes, sanftes Wiesental kontrastiert mit bewaldeten, steilen Waldhängen.
Das Wiesenland mit schönen Baumbestand, duftenden Blumenwiesen und Weiden wird deutlich geöffnet, und Blickachsen herausgearbeitet, wie der Blick zur Stadt/ zur Propsteikirche, zu den Kalkkuppen in der Ferne und nach Süden hinauf zur ehemaligen Schanze. Es herrschen Klarheit, Übersicht, großzügige Offenheit und Harmonie. Störende Gebüsche und Bäume werden zugunsten weiter Durchsichten entfernt. Grasland wird zum Thema unterschiedlicher Ausprägung vom Rasen bis zur Mähwiese. Die Möhne wird renaturiert, also aus ihrem befestigten Bett befreit. Ihr Quellwasser sickert wieder aus dem Hang heraus und fällt über steinige Schwellen. Schließlich fließt sie als mehr oder weniger Wasser- führender Bach durch blumige Wiesen.
Das Waldreich stellt den Kontrapunkt zum offenen Wiesenland dar. In diesem introvertierten Bereich lässt sich Erstaunliches entdecken, Geheimnisvolles aufspüren, Ruhe genießen, Klänge und Düfte ergründen, den Wechsel von Licht und Schatten fühlen…
Der Zauber von Nadelwald und Laubdach, wird spürbar. Dickicht stiftet Verwirrung und fordert hohe Achtsamkeit. Die Transparenz und Erhabenheit der Baumhallen weckt große Emotionen.
An den Hängen schwingt man langsam durch die unterschiedlichen Waldtypen hinauf und lässt sich auf die Stimmungen des Waldes ein. Er wird in vielfaltiger Ausprägung entwickelt, sodass er in seinen unterschiedlichen Aspekten erlebbar wird. Zum anderen werden die Wälder ökologisch vielfältiger und damit weniger anfällig. Auch werden die dramatischen Einbrüche durch Kyrill mit Inszenierungen thematisiert;
Das Haus des Gastes markiert den Hauptzugang des Parks. Mit einer großzügigen Aussichtsterrasse öffnet es sich zum Park. Hier findet der Parkrundweg seinen Auftakt, der das Wiesenland mit dem Waldreich verbindet. Er erschließt die einzelnen Stationen des Parks.

Ort: Brilon

Beteiligte Unternehmen



zurück zur Übersicht