Siemens Power Generation

Der Neubau des Verwaltungsgebäudes 91 und der Mit-tellasthalle 81 ergänzen das bestehende Gebäudeensemble auf dem Werksgelände am Standort Mülheim-Hafen. Das energetische Konzept wurde unter dem Leitgedanken der Nachhaltigkeit entwickelt und erfüllt den Green-Building-Standard der EU.
Die Büroflächen und die Serverräume werden geothermisch monovalent versorgt, wobei interne Wärmequellen über den Solekreislauf ihre Energie unmittelbar in das Gebäude zurückspeisen oder im Sondenfeld puffern. Die Brunnenanlage dient der Absicherung von thermischen Spitzen. Sonden und Brunnen wurden in einem Wasserschutzgebiet erstellt, ohne die Belange der benachbarten Trinkwasserversorgung zu gefährden.

Ort: Mülheim/Ruhr

Beteiligte Unternehmen



zurück zur Übersicht