INGENIO Granulatvorwärmung

Die INGENIO Granulatvorwärmer sind ein modular aufgebautes Abwärmenutzungskonzept für die Kunststoffverarbeitung. Warme/heiße Abluft bzw. heißes Wasser aus verschiedenen Produktionsbereichen kann in vielen Fällen geeignet sein, um Kunststoffgranulat vor der Verarbeitung durch den Extruder aufzuwärmen.

Durch die Vorwärmung muss der Extruder eine geringere Enthalpiedifferenz überwinden, um das Material für die Verarbeitung aufzuschmelzen. Bisher ungenutzte Abwärme kann hierdurch verwendet werden, um die elektrische Leistungsaufnahme des Extruders zu verringern und so Energiekosten einzusparen.

Der Einsatz eines passiven Schüttgutwärmetauschers wie dem INGENIO passiv wird ab einem Temperaturniveau der zur Verfügung stehenden Wärme von etwa 60°C und einer darin enthaltenen Leistung von ca. 50kW interessant. Die Amortisation eines solchen Systems liegt dabei in der Regel bei Zeiträumen kleiner 2 Jahren.

Unternehmen



zurück zur Übersicht