Mobilität und Logistik verändern sich rasant. Megatrends wie Digitalisierung, autonomes Fahren und Elektromobilität fordern etablierte Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle heraus.

Wir möchten mit Ihnen diskutieren, was dies für die Metropole Ruhr bedeutet. Hören Sie Impulse aus der visionären Stadtplanung und der etablierten Fahrzeugindustrie, der Energiewirtschaft und der angewandten Spitzenforschung. Lernen Sie Start-Ups kennen, die für disruptive Veränderungen im Personen- und Güterverkehr stehen.

Der 1. Zukunftskongress für neue Mobilität in der Metropole Ruhr soll diese Veränderungen aufgreifen.  Wir freuen uns, Sie am 29. November bei der Veranstaltung vision:m in Dortmund begrüßen zu dürfen.

Anmeldung zum Mobilitätskonkress vision:m

Ihr Ansprechpartner

Jan Tiemann
Projektmanager
Tel.: +49 201 632488-72
Fax: +49 201 632488-99
tiemann@business.metropoleruhr.de

Kontaktdaten speichern


Diesen Artikel weiterempfehlen

Eine Veranstaltung von


index.jpg

Mit freundlicher Unterstützung von


HWKs_visionm.png

Programm

12.00 Uhr

Registrierung und Imbiss


13.00 Uhr

Begrüßung
Rasmus C. Beck, Business Metropole Ruhr GmbH, Essen
Dirk Opalka, Initiativkreis Ruhr GmbH, Essen
Jörn Stratmann, Vizepräsident IHK Mittleres Ruhrgebiet, Wittener Transport Kontor Heinrich Stratmann GmbH, Witten
Prof. Uwe Clausen, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund


13.15 Uhr

Sustainable Urban Mobility
Prof. Tobias Wallisser, LAVA LABORATORS FOR VISIONARY ARCHITECTURE, Berlin


13.45 Uhr

Neue Intelligenz: Zukunftspotenziale der autonomen Mobilität bei Lkw
Joachim Wallenstein, MAN Truck & Bus AG, München


14.15 Uhr

Diskussion
Prof. Tobias Wallisser, LAVA LABORATORS FOR VISIONARY ARCHITECTURE, Berlin
Joachim Wallenstein, MAN Truck & Bus AG, München
Markus Walke, DSV Road GmbH, Krefeld
Dr. Norbert Verweyen, Innogy SE, Dortmund
Prof. Uwe Clausen, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund


15.15 Uhr

Innovative Geschäftsmodelle für die Mobilität der Zukunft

Neue digitale Geschäftsmodelle für die letzte Meile: pakadoo
Markus Ziegler, LGI Logistics Group International GmbH, Herrenberg

Logistik 4.0 mit Datenbrillen im Lager: Picavi GmbH
Dirk Franke, Picavi GmbH, Herzogenrath

Neue Vertriebswege für den ÖPNV: Welect GmbH
Olaf Peters, Welect GmbH, Düsseldorf


16.15 Uhr

Betriebsrundgang

Im Anschluss an die vision:m findet ein Betriebsrundgang durch das Fraunhofer IML statt. Sie können sich für die Teilnahme im Anmeldeformular registrieren.



Moderation: Jürgen Zurheide

Anfahrt



Die Veranstaltung findet statt im

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
Joseph-von-Fraunhofer-Straße 2-4
44227 Dortmund.

Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.