„Digitalisierung der Produktionswirtschaft: Neue Perspektiven für den Mittelstand und passende Finanzierungsmöglichkeiten“ hieß der zweite Workshop für KMU. Wie kann man mithilfe des Einsatzes digitaler Technologien und mit Unterstützung von Förder- und Finanzierungsprogrammen des Landes und des Bundes neue Geschäftsmodelle entwickeln, Arbeitsprozesse optimieren oder Mitarbeiter entsprechend qualifizieren? Am 13. Juli 2017 wurden diese Fragen im Praxisworkshop „Digitalisierung“ im Zentrum für Produktionstechnologie in Dortmund diskutiert.

 

Unternehmensbesuche, Seminare oder Potenzialanalysen

Den Teilnehmern wurden Serviceleistungen wie Unternehmensbesuche, Seminare oder Potenzialanalysen des Kompetenzzentrums für den Mittelstand – NRW Digital, gefördert durch das BMWi-Programm Mittelstand Digital, vorgestellt. Eine weitere Fördermöglichkeit, den Innovationsgutschein Digitalisierung, präsentierte der Projektträger Jülich im Auftrag des NRW-Landesprogrammes Mittelstand.innovativ!.

Abschließend hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich im Rahmen von drei themenspezifischen Beratungstischen mit Programmvertretern und Akteuren aus der Praxis zu vernetzen und individuelle Anliegen und Projektideen gezielt zu diskutieren.  

Der Praxisworkshop wurde in Kooperation mit In|Die RegionRuhr veranstaltet.

MWEIMH

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des MWIDE gefördert.


In Kooperation mit:

Ihr Ansprechpartner

Nina Kuenzer
Projektmanagerin
Tel.: +49 201 632488-42
Fax: +49 201 632488-99
kuenzer@business.metropoleruhr.de

Diesen Artikel weiterempfehlen

Programm

 

15:00 - 15:10 Uhr

Begrüßung

15:10 - 15:30 Uhr

Wege des Mittelstands hin zu einer digitalen Arbeitswelt

Nazanin Budeus, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML / Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand

15:30 - 15:50 Uhr

Digitale Lösungen und Unterstützungsmöglichkeiten - „Wie KMU von Startups profitieren können?“

Anja Sommerfeld, Ruhr:HUB GmbH

15:50 - 16:10 Uhr

„Mittelstand Innovativ! – Innovationsgutschein Digitalisierung“

Dr. Sascha Knops, Projektträger Jülich

16:10 - 16:30 Uhr

Pause

16:30 - 18:00 Uhr

Themenspezifische Beratungstische und Vernetzung

THEMA 1: Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen mit Blick auf Smart Maintenance

Karlheinz Thom, In|Die RegionRuhr
Marcus Pauli, Günter Pauli GmbH

THEMA 2: Optimierung von Arbeitsprozessen anhand von ERP-Systemen im Zeitalter von Industrie 4.0

Dietmar Ebel, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

THEMA 3: Qualifizierung und Einbindung von Mitarbeitern in den Prozess der Digitalisierung

Charlotte Höfinghoff, Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet

18:00 - 18:15 Uhr

Zusammenfassung der Thementische und Ende der Veranstaltung