A board of trustees has been constituted for the Business Metropole Ruhr GmbH (BMR), consisting of thirteen voluntary members. These members are representatives of renowned companies with a clear commitment for the region. Unanimously selected chairman of this advisory board is Prof. Dr. Hans-Peter Noll, executive board member of Stiftung Zollverein.

The board of trustees shall function as idea and impetus provider, in the sense of a strategic working group. The BMR is represented in the meetings by its chairman of the board, Rasmus C. Beck. In the first meeting, the work priorities “promotion of the digital economy”, “securing skilled personnel” and “location marketing” have been identified. Project-related, the know-how and the networks of the members can be used. The board of trustees works in close coordination with Initiativkreis Ruhr and other alliances in order to avoid double structures.

Patron of the board of trustees is Thomas Eiskirch, Lord Mayor of the city of Bochum and Chairman of the BMR supervisory board. In case you have questions regarding the board of trustees, please contact Prof. Dr. Hans-Peter Noll, executive board member of Stiftung Zollverein, or Rasmus C. Beck.

Patron of the Board of Trustess

Thomas Eiskirch
Oberbürgermeister | Vorsitzender des Aufsichtsrats BMR
Stadt Bochum
„Wenn Unternehmen und Wirtschaftsförderung eng miteinander zusammenarbeiten, kann davon die gesamte Region profitieren. Das BMR-Kuratorium ist ein wichtiger Schulterschluss, um im Ruhrgebiet projektbezogen die Gemeinschaftsaufgabe Standortentwicklung anzugehen. Das unterstütze ich gern.“
Thomas Eiskirch

Members of the Board of Trustees

Prof. Dr. Hans-Peter Noll
Mitglied des Vorstandes
Stiftung Zollverein
Marcel Abel
Geschäftsführer
Jones Lang LaSalle GmbH
Tobias Bartz
Mitglied des Vorstands
Rhenus SE & Co. KG
Bärbel Bergerhoff-Wodopia
Mitglied des Vorstands
RAG Stiftung
Oliver Burkhard
Mitglied des Vorstands
thyssenkrupp AG
Klaus Freiberg
Mitglied des Vorstands
Vonovia SE
Dr. Martin Grimm
Rechtsanwalt
AULINGER Rechtsanwälte & Notare
Oliver Hermes
Vorsitzender des Vorstands
Wilo SE
Thorsten Kaatze
Kaufmännischer Direktor - Vorstand
Universitätsklinikum Essen
Dr. Arndt Neuhaus
Geschäftsführer
ANVIG GmbH
Reinhold Schulte
Vorsitzender des Aufsichtsrats
Signal Iduna Gruppe
Peter Vinnemeier
Geschäftsführer
trivago GmbH
Michael Wüller
Geschäftsführer
Funke Mediengruppe GmbH & Co. KGaA
„Aus Sicht der Immobilienbranche hat die Metropolregion Ruhr großes wirtschaftliches Potenzial, das längst nicht ausgeschöpft ist. Um ihre Entwicklung beratend zu fördern, kann JLL die Erfahrung aus erfolgreichen Regionen weltweit einbringen.“
Marcel Abel
„Jede Industrie benötigt eine funktionierende Logistik. Das Ruhrgebiet bietet für beide Seiten große Wachstumschancen. Wir arbeiten in unserer Heimat gern daran mit, die Potenziale der Region zu wecken und weiterzuentwickeln.“
Tobias Bartz
„Ein Ergebnis der RAG-Stiftung Zukunftsstudie besagt, dass es künftig darauf ankommt, vernetzt und dynamisch auf die immer schneller werdende globale Ökonomie zu reagieren. Hier setzt die Business Metropole Ruhr an. Ich freue mich, über meine Arbeit im Kuratorium hieran mitwirken zu können.“
Bärbel Bergerhoff-Wodopia
„Das Verhältnis von thyssenkrupp und Ruhrgebiet kennzeichnet seit über 200 Jahren eine tiefe Verbundenheit. Die Business Metropole Ruhr GmbH stärkt die Zukunft des Ruhrgebiets und somit auch die von thyssenkrupp.“
Oliver Burkhard
„Gemeinsam ist das Ruhrgebiet stärker. Vonovia, als einer der großen Wohnungsanbieter im Ruhrgebiet, hat hier seine Heimat: deswegen trage ich gern im Kuratorium der BMR dazu bei, die Wirtschaft der Region und damit die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner weiter zu entwickeln.“
Klaus Freiberg
„Weil ich denke, dass das Ruhrgebiet in Sachen Wirtschaftsförderung einen starken Auftritt mit einem „Gesicht“ braucht und ich davon überzeugt bin, dass erfolgreiche Wirtschaftsförderung der gemeinsamen Anstrengungen – Arm in Arm – mit der Wirtschaft bedarf.“
Dr. Martin Grimm
„Kein Wirtschaftsraum Europas musste sich in seiner Geschichte so oft neu erfinden, wie das Ruhrgebiet. Derzeit sorgt die digitale Transformation für hohe Dynamik. Die Business Metropole Ruhr GmbH unterstützt den wirtschaftlichen Wandel in der Region und hilft, die rund fünf Millionen Einwohner auf diesem spannenden Weg mitzunehmen.“
Oliver Hermes
„Ich freue mich, die Gesundheitswirtschaft des Ruhrgebiets in diesem Gremium zu vertreten. Nach der Montan- und Fertigungsindustrie ist sie die nächste Branche, die die Metropole Ruhr zum Zentrum von ganz Europa machen kann. Dafür brauchen wir die besten Unternehmen und diese wiederum die besten Köpfe.“
Thorsten Kaatze
„Mit seiner guten Infrastruktur und vielen Industrie- und Forschungsbetrieben in den Bereichen IT, Energie, Gesundheit und Automobilzulieferung ist das Ruhrgebiet für Unternehmen ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Zudem sichern innovative Schlüsseltechnologien die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Industrie in unserer Region.“
Dr. Arndt Neuhaus
„Die Business Metropole Ruhr GmbH definiert sich als Bindeglied zwischen der Politik und der Wirtschaft im erweiterten Teil der Metropole Ruhr. Ich unterstütze das Kuratorium u.a. deshalb, weil ich große Chancen der Förderung der Wirtschaft für unsere Region an der Ruhr sehe. Insbesondere geht es hier um die Begleitung der bereits bestehenden Unternehmen, aber auch die Förderung von Neugründungen - Startups, auch im Zusammenwirken mit den Universitäten und Hochschulen.“
Reinhold Schulte
„Die Digitalisierung der Welt erfordert von der Wirtschaft enorme Anpassungen. Die Metropolregion Ruhr hat großes Potential, diesen Wandel in einer Führungsposition mitzugestalten. Ich freue mich, im Rahmen der Wirtschaftsförderung daran mitwirken zu können.“
Peter Vinnemeier
„Das Ruhrgebiet ist die Heimat der FUNKE MEDIENGRUPPE. Hier liegen unsere Wurzeln, hier produzieren wir starke Medienmarken, von hier aus steuern wir unsere Aktivitäten in Deutschland und Österreich. Klar, dass wir die Region voranbringen wollen. Deshalb unterstützen wir alle Ansätze, die der Wirtschaftskraft des Ruhrgebiets gut tun und sein Image heben; deshalb engagiere ich mich im Kuratorium der BMR.“
Michael Wüller